Sollte in diesem Wiki etwas nicht funktionieren, wenden Sie sich gern an Claudia Ehlers.

DOSIS Veranstaltungsübertragung

Aus Wiki zur Curriculumsplanung am UKJ
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel dient der Beschreibung der Datenübertragung ins FactSience, die Anwendung, welche hinter dem Webportal DOSIS steht.

Darstellung der Linien-Veranstaltungen im DOSIS

Die Wahllistenveranstaltungen für die Linien werden im Stundenplansystem DOSIS in folgendem Baum für die Studierenden dargestellt:

  • Themenblock: Linie AoM, KoM oder FoM
  • verantwortliche Einrichtung: verschiedene Einrichtungen
  • Fach: Wahlpflichtveranstaltungen AoM
  • Titel Lehrveranstaltung: Wahlpflichtveranstaltungen AoM
Informationen für Studierende zur Einschreibung
> Titel Lehreinzeltermin: Titel der einzelnen Lehrveranstaltung (z.B. Abdominelle Sonographie)

Diese Anzeige entspricht der Baumstruktur im FactSience. Die Dopplung zwischen Fach und Titel der Lehrveranstaltung muss für eine bessere Übersichtlichkeit der Darstellung für die Studierenden in Kauf genommen werden. In der KoM wird aufgrund der Vielzahl der Termine die Kategorie B in die Veranstaltung "Unterricht am Patienten" ausgelagert. Veranstaltungen, die für beide Linien geöffnet werden, werden bei der KoM eingegeben.

Notwendige Informationen für die Datenübertragung von Wahllisten-Veranstaltungen

  • Linienzugehörigkeit: AoM, KoM, AoM/KoM, FoM
  • Semesterzugehörigkeit
  • Klinik und Abteilung
  • verantwortlicher Dozent/Mitarbeiter
  • ggf Kooperationspartner
  • Kontaktadresse
  • Titel der Lehrveranstaltung
  • Veranstaltungstermin: Wochentag/Datum, Uhrzeit (von… bis…)
  • Raum
  • Teilnehmer: Maximale und Minimale Teilnehmeranzahl
  • Vorabeinschreibung: ja/nein
  • Anmeldebeginn (Einschreibebeginn): die reguläre Einschreibungszeit liegt innerhalb der ersten Semesterwoche und wird vom Studiendekanat vorgegeben
  • Anmeldeschluss (Einschreibeschluss): regulär 48 h vor Veranstaltungstermin

Anmerkung: Sollte nach Anmeldeschluss die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht sein, wird automatisch eine Absage per E-Mail von DOSIS an die Teilnehmer und den Verantwortlichen generiert.

  • Serientyp der Veranstaltung: Einzelveranstaltung, Veranstaltungsreihe oder Blockveranstaltung
  • Bei wiederholtem Angebot der Veranstaltung: Anzahl an Durchgängen je Semester (!) und Anzahl Termine pro Durchgang
  • falls vorhanden, Hinweise für die Studierenden zur Einschreibung (z.B. besonderer Treffpunkt bei externer Veranstaltung, bes. Einschreibungsvoraussetzungen)
  • Kategorie: die Kategoriesierung unterscheidet sich je Linie und Semester; generell gilt für Kategorie B = Unterricht am Patienten; für Informationen zur Kategorie bitte das Attribut öffnen
  • CTS (Anrechnungspunkte)

Zu Beachten für die Übertragung mit FactSience

  • Wie im Baum oben dargestellt, werden die einzelnen Lehrveranstaltungen auf Einzeltermin-Ebene eingegeben. Jedem Termin muss eine Gruppe zugeordnet werden. Es muss darauf geachtet werden, dass die Gruppe nicht unbeabsichtigt doppelt verwendet wird. Eine Veranstaltung ist erst online sichtbar, wenn die zugehörige Gruppe auf den Status "offen für Studierende" gesetzt ist. Besonderheiten:
  • Veranstaltungsreihen, d.h. Veranstaltungen mit mehreren Einzelterminen, werden durch dieselbe Gruppennummer gebündelt. Gleiches gilt für Blockveranstaltungen.
  • Veranstaltungen mit mehreren Durchgängen müssen mehrfach eingegeben werden. Sie erhalten dann pro Durchgang eine separate Gruppennummer.
  • Alle Gruppen werden innerhalb der Wahlliste gesammelt. Sollte es nicht mehr möglich sein eine Gruppe zu erstellen, muss die Anzahl Gruppen in der Wahlliste erhöht werden.
  • Die verwendeten Gruppen sollen namentlich nach der Veranstaltung bezeichnet werden (ggf. Kurzversion).
  • Wichtig: Nach Abschluss der Eingabe Gruppen öffnen!
  • Die Sichtbarkeit der Veranstaltungen für die Studierenden in Abhängigkeit der Linienzugehörigkeit wird durch Attributierung geregelt. Für Die Linien AoM und FoM erfolgt die Regelung auf Ebene der Veranstaltung -> Attribut AoM bzw. FoM, Relevanz ja. Eine Attributierung der Einzeltermine ist hier nicht mehr notwendig, sie wird vom übergeordneten Pfad übernommen.
  • Veranstaltungen die für AoM und KoM geöffnet sein sollen, werden bei den Veranstaltungen für KoM einsortiert. Daher muss der Veranstaltungspfad unter KoM anders attributiert werden: Die "Veranstaltung KoM" erhält die Attributierung KoM ohne Relevanz. Für alle Einzeltermine muss dann die Relevanz auf ja gesetzt sein. Bei Terminen, die zusätzlich für die AoM geöffnet werden sollen, müssen zudem beide Attribute (AoM und KoM) angegeben werden.
  • Ist eine besondere Einschränkung für die Semester gewünscht, kann auch dies über die Attributierung geregelt werden.
  • Jeder Veranstaltung muss ein Lehrender zugeordnet werden. Sie werden als Lehrbeiträge auf Veranstaltungsebene eingefügt und müssen im Anschluss mit dem Einzeltermin verknüpft werden. Hat die Veranstaltung einen Kooperationspartner oder ist die Koordination durch eine Sekretärin gewünscht, können diese als Lehrbeitrag mit Typ "Teamkoordinator" hinzugefügt werden.
  • Die Veranstaltung muss mit der korrekten Kategorie gekennzeichnet werden.
  • Die für die Anrechnung notwendigen CTS (Credits, Anrechnungspunkte) werden vom Studiendekanat mit 45 Minuten = 1 Unterichtseinheit gezählt. Für Einzelveranstaltungen, die 60 Min dauern, wird 1 UE berechnet, Einzelveranstaltungen von 120 Min Dauer, werden mit 3 UE geführt. Die Berechnung im FaktSience erfolgt wiederum minutengenau mit 1 UE = 45 Anrechnungspunkte. Die im Wiki angegebenen CTS sind demnach für die Übertragung ins FaktSience mit 45 zu multiplizieren (Beispiel: 1 Termin à 90 Minuten = 2 CTS = 90 Anrechnungspunkte). Zu Beachten ist außerdem, dass im FaktSience die Anrechnungspunkte pro Termin eingetragen werden müssen (ggf Wiki-Eintrag überprüfen).
  • Der Hinweis zum Termin sollte möglichst nicht überfüllt werden.
  • Die Lehrinhalte können in das Feld Kommentar zum Lehrtermin eingetragen werden. Dieses Feld fasst max. 8000 Zeichen. Es können Absätze und Formatierungen eingebunden werden. Zur kontrollierten Eingabe muss das Feld mit einem Rechtsklick in einem neuen Bearbeitungsfenster geöffnet werden.
  • Anmeldeschluss: Das reguläre Anmeldeende liegt zwei Tage vor dem geplanten Termin. Diese Angabe wird über die Anmeldeliste geregelt. In speziellen Fällen kann ein Anmeldeende über die Gruppe als konkretes Datum festgelegt werden. Der Schluss der Anmeldung erfolgt dann zum angegebenen Datum um 23.59 Uhr.

Eine bebilderte Anleitung für die Datenübertragung ist beim DOSIS-Team erhältlich.


Eingabe von Wahlfächern

Wahlfächer werden im Baum "2. Abschnitt semesterübergreifende Veranstaltungen - Wahlfächer" eingetragen. Sie können auch in den Linien angerechnet werden. Mögliche Attributierung zur Einschränkung der Sichtbarkeit:

  • StO 08 = alte Studienordnung (ohne Linien, alle höher als 6. FS [April 2015])
  • Entsprechendes Linienattribut

Bedeutung der anderen Attribute (zur Zeit nicht in Verwendung):

  • StO 13 = neue Studienordnung (neue StO von Anfang an, aktuell nur Vorklinik [April 2015])
  • StO 13 KL = 1. Jahrgang mit neuer Studienordnung (6. Fachsemester [April 2015]) -> altes Attribut, nicht mehr in Verwendung